Gönnen Sie Ihrem Teppich

EINE WÄSCHE

Es gibt viele Gründe, unsere traditionelle Teppichwäsche in Anspruch zu nehmen. Die sich im Laufe der Zeit festsetzenden Schmutzpartikel sind Auslöser für Allergien, wie zum Beispiel der Haustauballergie, Tierhaar- und Milbenallergie, aber auch begünstigt ein sauberer und gepflegter Teppich die Werterhaltung und sorgt für ein angenehmes äußeres Erscheinungsbild.

Staubsaugen reicht zur Pflege allein nicht aus, da Millionen von Keimen und Bakterien, die für das Auge nicht sichtbar sind, an den Fasern haften bleiben.

Grobe Schmutzpartikel, wie zum Beispiel Sand, dringen mit der Zeit immer tiefer in den Teppich ein und schädigen durch Reibung das Gewebe.

In unserer Wäscherei werden deshalb alle Teppiche vor der Wäsche durch eine spezielle Klopfmaschine bearbeitet. Ein großer Teil Schmutz aber auch übermäßiger Staub wird hierdurch von vornherein beseitigt.

Eine Ausnahme bilden Teppiche, die bestimmte Mängel aufweisen. Manche Teppiche können z.B. morsche Stellen enthalten, was bedeutet, dass sie dort im Gewebe instabil sind. Durch den Klopfvorgang könnte sich der Schaden dann evtl. noch vergrößern, weshalb solche davon ausgenommen werden. Das maschinelle Verfahren bzw. dessen Konzeption, mit dem Teppiche geklopft werden, ist bei uns höchst effektiv und wohl auch einzigartig.

Teppiche, besonders Orientteppiche, sollten allgemein regelmäßig von Zeit zu Zeit professionell gewaschen werden. Wir können aus Erfahrung sagen, dass eine unsachgemäße oder gar chemische Reinigung schon viele schöne Teppiche deutlich beschädigt oder sogar ruiniert hat.

Damit der Teppich auch auf Dauer gut erhalten bleibt, führen wir eine schonende und individuell abgestimmte Handwäsche durch, die als Nebeneffekt auch noch der Umwelt zu Gute kommt. Ressourcen, wie z.B. Wasserverbrauch oder Waschmittel, können so auf das erforderliche Maß reduziert werden.

Der Waschvorgang im Detail

SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT

1. Intensives bewässern des auf dem Boden liegenden Teppichs, bis dieser vollständig durchnässt ist.

 

 

2. Einseifen bzw. Einschäumen mittels spezieller kreisrund laufender Bürstmaschinen.

 

3. Durch das Hin- und Herbewegen des Teppichflors mit speziellen Schiebern wird der Schmutz im Gewebe gelockert und vom Waschmittel gebunden.

4. Der Teppich wird gedreht und die jetzt nachobenliegende Rückseite wird mit einem starken Wasserstrahl bearbeitet. Hierdurch wird der tiefsitzende Schmutz im Flor nach unten herausgedrückt.

 

5. Der Teppich wird wieder gedreht und es beginnt der Prozess des Aus- bzw. Klarspülens. Da der Boden leicht abfällig ist, kann der Teppich kontinuierlich von unten bewässert werden und so das Schmutzwasser von oben mit Schiebern aus dem Teppichflor herausgeschoben werden. Dies erfolgt solange, bis das abfließende Spülwasser sauber und klar erscheint.

6. Der Teppich wird gerollt und in einer röhrenartigen Teppichschleuder entwässert.

7. Der nun noch feuchte Teppich wird gebürstet, um den Teppichflor gleichmäßig in eine Richtung zu bringen.

 

8. Der Teppich wird in einem klimatisierten und beheizten Trockenraum aufgehangen, bis er frei von Feuchtigkeit ist.

 

Kleines Beispiel

GEFÄLLIG?

 

EIN UNTERSCHIED WIE TAG & NACHT!

Um den Zustand von Farben und Gewebeeigenschaften zu erhalten, ist es unerlässlich ausschließlich biologisch abbaubare und natürliche Waschsubstanzen zu verwenden. Künstliche chemische Zusätze, die eine schädliche Wirkung auf Teppiche ausüben können, kommen deshalb für uns nicht in Anwendung.

Die Kombination von ausreichend viel klarem, kalten und mineralarmen Wasser, natürlichen Reinigungsmitteln, wie auch die Erfahrung unseres mit der Wäsche betrauten Personals über Eigenschaften der verschiedenen Teppicharten ( Provenienzen ), garantiert letztendlich, dass ein Teppich eine einwandfreie und unbeschadete Reinigung erfährt. Als zusätzliche Service-Leistungen zu unserem Standard-Waschprogram bieten wir die Imprägnierung eines Teppichs auf natürliche Basis an.

Nach der Wäsche angewendet, bewirkt dies, dass der Flor des Teppichs in Bezug auf seinen natürlichen Wollfettgehalt aufgefrischt wird. Wolle und Fasern bekommen wieder mehr Elastizität, einen schöneren Glanz und werden durch die entstehende Versiegelung schmutzabweisender. Ein weiteres wichtiges Problem betrifft den Umgang von Teppichen, die von Motten befallen sind oder wurden. Um der Gefahr von fortschreitender oder entstehender Beschädigung zu entgegnen, ist hier eine Spezialbehandlung, meist unter dem Begriff ‚Eulanisierung‘ bekannt, erforderlich. Da das sogenannte ‚Eulan‘, ein künstlicher Stoff aus einer Chlorverbindung -, einerseits die Motten mitsamt ihren Eiern vernichtet, aber andererseits auch für Mensch und Tier gesundheitsgefährdend ist, verwenden wir ausschliesslich Naturprodukte, die als unbedenklich eingestuft werden, aber gleichermaßen ihren Zweck erfüllen. Des Öfteren passiert es, dass Teppiche durch Flecken verschiedenster Art verunreinigt wurden. Handelt es sich hierbei um reine Schmutzflecken, wird eine sorgsame Wäsche diese auch beseitigen.

Anders liegt der Fall jedoch, handelt es sich z.B. um Wein- oder Kaffeeflecken. Diese müssen mittels geeigneter Chemikalien behandelt werden und eine gänzliche Beseitigung ist nicht immer möglich. Auch kann eine Fleckenbehandlung sehr aufwendig sein und größere Zusatzkosten verursachen. In diesen Fällen erfolgt alles in vorheriger Absprache mit unseren Kunden. Natürlich gibt es noch vieles mehr an Teppichproblemen und Lösungen hierfür, weshalb unser Service-Spektrum auch weiter reicht, als das gerade Beschriebene. Eine kostenlose Beratung lohnt in jedem Falle.

Wo Sie uns finden:

Uhlandstr. 62, 10719 Berlin

Telefon:

030 – 32303389

 

2018 – 2019 Design by appateat. All Rights Reserved.